Willkommen auf der Homepage der Mühlenbachschule Baal


Elternbrief Zoom-Videokonferenzen im Wechselunterricht ab dem 22.02.2021


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Schülerinnen und Schüler.

Am Montag beginnen wir mit dem eingeschränkten Präsenzunterricht. Über den genauen Ablauf haben wir Sie ja schon ausführlich informiert. Mit dieser Information möchten wir Ihnen noch mitteilen, wann und zu welcher Zeit Ihren Kindern noch „Wochenplanlernhilfen“ und „Klassentreffs“ per Zoom-Videokonferenzen angeboten werden, zu denen sich die Schülerinnen und Schüler zu den für ihre Klasse vorgesehenen Zeiten freiwillig einwählen können, wenn sie Fragen zum Wochenplan haben bzw. in den Klassentreffs zusammen kommen. Bitte beachten Sie den Anhang mit allen notwendigen Informationen! (per E-Mail an Sie verschickt) Anzumerken ist, dass die Ihnen bereits bekannten alten Videokonferenz-Links nicht mehr gültig sind.

In vielen Telefonaten, persönlichen Gesprächen an den Haustüren und Mails erreicht uns und die KlassenlehrerInnen viel Lob für die in den Klassen geleistete Arbeit. Für dieses Lob, aber auch für intelligente und freundliche, konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Mit Ihrer Hilfe können wir unser Tun jede Woche wieder neu überdenken und gegebenenfalls ändern und verbessern.

Für Fragen stehen wir Ihnen auf den bekannten Wegen gerne immer wieder zur Verfügung.

Eine kurze wichtige Information für Sie noch zum Schluss:
Am Mittwoch, den 03.03.2021 war mit Beschluss der Schulkonferenz eine pädagogische Ganztagskonferenz geplant. An diesem Tag wäre für Ihre Kinder unterrichtsfrei gewesen. An diesem Tag findet Unterricht statt. Die Lehrerkonferenz wird in diesem Umfang nicht stattfinden.

 Wir wünschen Ihnen, Ihren Familien und Angehörigen ein schönes Wochenende.


Mit freundlichen Grüßen

D. Frohnhofen          M. Kohlmann
Rektor                           Konrektor


Informationen zum Präsenzunterricht für Teile von Klassen ab dem 22.02.2021

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Schülerinnen und Schüler.

Nach langer Diskussion und Beratung in der Schulleiterrunde Hückelhoven, unter Beteiligung des Schulrates in Heinsberg, der Stadt Hückelhoven sowie der Caritas und nach einer zweistündigen Lehrerkonferenz können wir Sie nun über die Planungen zum eingeschränkten Präsenzbeginn an unserer Schule informieren.

Die Hückelhovener Schulleiterrunde hat mit der Schulaufsicht Heinsberg gemeinsam beschlossen, jede Schülerin und jeden Schüler ab dem vom Ministerium beschlossenen Montag, den 22.02. mit 20 Präsenzunterrichtsstunden, gerechnet auf zwei Wochen, zu versorgen. Das Ministerium hat uns in seiner Dienstmail dazu angehalten, diese Stunden vorrangig für die Fächer Mathematik, Deutsch und Sachunterricht zu verwenden. Wir halten es für richtig, nach Möglichkeit Ihre Kinder auch im Fach Englisch hier in der Schule zu unterrichten. Außerdem soll der Schultag bei uns mit Bewegungspausen angereichert werden.

Wir möchten Ihre Kinder möglichst zeitnah, regelmäßig und nur durch kurze Pausen unterbrochen in die Mühlenbachschule holen. Deshalb haben wir uns unter Berücksichtigung vieler unterschiedlicher Aspekte für einen täglich wechselnden Unterricht für die ungefähre Hälfte der Schülerinnen und Schüler einer Klasse entschieden.

Konkret bedeutet das:

Jedes Kind wechselt täglich zwischen Präsenzunterricht in der Schule und Distanzunterricht zuhause.
Jede Klasse wird von der Klassenleitung in zwei Gruppen eingeteilt, die jahrgangsübergreifenden Eingangsklassen in vier Gruppen. In welcher Gruppe Ihr Kind ist, teilt Ihnen die Klassenleitung heute noch mit.

Die Kinder der Gruppe 1 einer Klasse kommen in der ersten Unterrichtswoche (ab Montag, den 22.02.) Montag, Mittwoch und Freitag in die Schule, in der zweiten Unterrichtswoche dann am Dienstag und Donnerstag.
Die Kinder der Gruppe 2 einer Klasse kommen in der ersten Unterrichtswoche (ab Dienstag, den 23.02.) Dienstag und Donnerstag, in der zweiten Unterrichtswoche dann am Montag, Mittwoch und Freitag in die Schule.

Gruppe   1:

Montag

Mittwoch

Freitag

Dienstag

Donnerstag

Gruppe   2:

Dienstag

Donnerstag

Montag

Mittwoch

Freitag

So kommen die Kinder jeden zweiten Tag in die Schule (1.- 4. Unterrichtsstunde von 8.15 Uhr bis 11.45 Uhr) und können jeweils am anderen Tag zuhause im Unterricht auf Distanz unter enger Anleitung und mit vielen Hilfestellungen aus dem Präsenzunterricht an den ihnen gegebenen Aufgaben arbeiten. Die Zoom-Treffen finden natürlich in dieser Woche (Mittwoch bzw. Donnerstag) noch planmäßig statt. Wir werden in den nächsten Tagen prüfen, ob und in welchem Umfang wir ab Montag die jeweils zuhause lernenden Kinder noch mit zusätzlichen Zoom-Fragestunden unterstützen können. Dazu erhalten Sie noch weitere Informationen.

Wichtig ab Montag nächster Woche ist:

1.    Geben Sie Ihrem Kind bitte die ausgeteilten Materialpakete und die sich zuhause befindenden Materialien, Hefte und Bücher mit in die Schule.

2.    In der Schule halten wir uns an die Vorgaben der Coronaschutzverordnung. Wir sorgen in den Klassen für die notwendige Hygiene, den notwendigen Abstand und das regelmäßige Lüften. Außerdem sorgen wir für die Einteilung fester Lerngruppen. Geben Sie Ihrem Kind bitte eine Mund- Nasenbedeckung, möglichst eine sogenannte OP-Maske mit, die auch in Geschäften vorgeschrieben ist. Achten Sie bitte darauf, dass diese gut und dicht sitzt. Ihr Kind darf nur mit einer Maske das Schulgelände betreten und in die Klasse gehen. Wenn es am Sitzplatz angekommen ist, kann es diese abnehmen.

Noch weitere wichtige Kurzinformationen für Sie:
·      
Ein regulärer Sportunterricht wird momentan nicht erteilt, dies gilt auch für den Schwimmunterricht.
·      
Klassenfahrten und Tagesausflüge werden in diesem Schuljahr nicht mehr stattfinden.
·      
Die Vergleichsarbeiten in Klasse 3 hat das Ministerium in das nächste Schuljahr verschoben.
·      
Der JeKITS-Instrumentalunterricht findet nach unserer Information zumindest teilweise weiterhin online statt.

 
Notbetreuung

Nach Aussage der Stadt Hückelhoven werden die Beiträge zur Betreuung momentan ausgesetzt. Das bedeutet, dass nur eine Notbetreuung stattfindet. Da alle Klassenräume durch den Präsenzunterricht besetzt sind, bleiben uns räumlich nur beschränkte Möglichkeiten, Ihre Kinder in verschiedenen Kleingruppen zu betreuen. Nach Beratung der Schulleiterkonferenz Hückelhoven sollte die Gruppengröße die Zahl von 10-12 Kindern pro Gruppe nicht überschreiten. Wir bitten Sie ausdrücklich, nur im absoluten Notfall Ihr Kind für die Notbetreuung anzumelden. Wir bitten Sie weiterhin, die Betreuungszeit zeitlich so gering wie möglich anzumelden, d.h. nur für möglichst wenige Stunden am Tag. Nach Vorgabe des Ministeriums werden die „Angebote des Offenen Ganztags noch nicht regelhaft aufgenommen“.

Ein Anmeldeformular finden Sie im Anhang an diese Mail. Wir müssen Sie leider bitten, dieses Formular auszufüllen und uns wieder per Mail eingescannt, per Mail als Foto oder über den Briefkasten an der Schule hinten Am Hang zukommen zu lassen. Wir benötigen ihre Anmeldung unbedingt bis Donnerstag, 18.02., 21 Uhr!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

D. Frohnhofen                                               M. Kohlmann
Rektor                                                               Konrektor



Schule des Gemeinsamen Lernens
Schule mit Deutschfördergruppe

Lövenicher Straße 40, 41836 Hückelhoven
Tel. (02435) 460, Fax (02435) 980486
muehlenbachschule@t-online.de

Offene Ganztagsschule
Tel. (02435) 980487,
Fax (02435) 980486
ogs@muehlenbachschule.de

Schulleitung: Rektor D. Frohnhofen, Konrektor M. Kohlmann

www.muehlenbachschule.de

 

 Schule des Gemeinsamen Lernens (GL-Schule)

Deutschfördergruppe (DFG) für Kinder mit Migrationshintergrund


Offene Ganztagsgrundschule / "Schule von acht bis eins"


Individuelle Förderung in der Schuleingangsphase durch ein besonderes Teamkonzept


Offene und kommunikative Arbeitsformen


Arbeit mit interaktiven Tafeln (Smartboards) in allen Klassen


Methodentraining für die Übergänger zu den weiterführenden Schulen Computertraining
(Textverarbeitung,  Präsentationen, ...) an Schülerlaptops


Qualifizierte Hausaufgabenbetreuung unter Mitarbeit von Lehrkräften


Teilnahme am Landesprogramm JeKITS (Jedem Kind Instrumente Tanzen Singen):
Instrumentalunterricht an Geige, Gitarre, Klavier, Klarinette, Blockflöte, Schlagzeug


Teilnahme am EU-Schulobstprogramm


Jährlich stattfindende Projekttage und Mobilitätswochen


Bewegte Pause (Minifußballfeld, Pausenfahrzeuge, Pausenspiele...)


Gartenarbeit im schuleigenen Gewächshaus


Trinkbrunnen in der Eingangshalle der Schule


Projekt für rechenschwache Kinder


 

 

 

17311
E-Mail
Anruf