Lesepatenschaften

Eine weitere schulische Aktion zur Förderung der Lesefertigkeit besteht aus der Initiative, `Lesepaten` zwischen den Eingangsklassen und den vierten Klassen zu bilden. Für jeden Leseanfänger übernimmt ein „großer“ Pate die Verantwortung und begleitet und unterstützt diesen beim Lesenlernen einmal wöchentlich. Umgekehrt bemühen sich die „Großen“, ihre jüngeren Zuhörer ihrerseits durch einen flüssigen und betonten Lesevortrag zu fesseln, trainieren so das laute Vorlesen und erfahren, wie viel sie in den vergangenen 3 Jahren schon gelernt haben. Das motiviert beide Seiten!