Offene Ganztagsschule (OGS)

Auf dem Hintergrund eines gemeinsamen Startkonzepts wurde vom Team ein Konzept zum offenen Ganztagsschulbetrieb an unserer Schule entwickelt. Seit dem Schuljahresbeginn 2007/2008 läuft die OGS an unserer Schule. Für die Trägerschaft wurde in einem langwierigen Auswahlverfahren die Caritas gewonnen.

Von Beginn an haben wir einen besonderen Wert auf die Qualifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im OGS-Bereich gelegt. Die Leitung der Offenen Ganztagsschule ist mit einer Mitarbeiterin besetzt worden, die sich durch ihre langjährige und hervorragende Mitarbeit in den letzten Jahren besonders hervorgetan hat. Ihr zur Seite steht eine ausgebildete Erzieherin.

Einen besonderen Wert legen wir im Rahmen der Offenen Ganztagsschule auf die Hausaufgabenbetreuung. Das sieht man auch daran, dass mehrere Kolleginnen und Kollegen an dieser mitwirken. Aber auch die Förderprogramme nach 15h sind uns wichtig. Auch hier setzen wir vorrangig auf ausgebildete und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit diesen versuchen wir ein vielseitiges und ausgewogenes Betreuungsangebot zu schaffen. Inhaltlich stehen die Bewegung, aber auch musische Bereiche ganz oben auf unserer Liste der Bemühungen.

Um den „Mittagsbereich“ mit dem Unterrichtsbereich des Vormittages zu verbinden, werden regelmäßige Gesprächsrunden initiiert. Ein erstelltes Rückmeldesystem gibt dem Klassenlehrer Auskunft über das Verhalten seiner Kinder im Nachmittagsbereich. Regelmäßige Teambesprechungen mit der Leitung der Schule garantieren die konzeptionelle Weiterentwicklung. Elternabende schaffen gesicherte Erkenntnisse darüber, wie Eltern die Offene Ganztagsschule bei uns bewerten.

Das Mittagessen wird für die Essensteilnehmer fertig angeliefert. Auch hier helfen gezielte Rückmeldungen an den Zulieferer, die Attraktivität und Qualität der Mittagsversorgung für die Kinder ständig zu verbessern.

Bei Fragen stehen Ihnen die Leiterin der Offenen Ganztagsschule Frau Vennedey und die Schulleitung gerne zur Verfügung